Weiterempfehlen  

   

Fallbeispiele

Details

Insbesondere bei plötzlich auftretenden Verhaltensänderungen wie ungewohnt aggressivem Verhalten, ist eine tierärztliche Abklärung unbedingt angezeigt!


Beispiele für KATZEN

  • Unsauberkeit (Katze "Lilly" benutzt das Katzenklo nur nach Lust und Laune)
  • Markierverhalten (Harn-, Kot- und Kratzmarkierungen an unerwünschten Orten)
  • Aggressives Verhalten gegenüber Artgenossen und oder Menschen
  • Generelle Unstimmigkeiten, Mobbing, Stress im Mehrkatzenhaushalt
  • Angststörungen: Katze lebt unter dem Bett oder auf dem Schrank oder im Keller
  • Katzen aneinander gewöhnen
  • Selbstbeschädigendes Verhalten: Katze leckt sich wund und hat kahle Stellen
  • Soziale Defizite gegenüber Artgenossen und oder Menschen (lässt sich nicht anfassen)
  • Katze will immer im Mittelpunkt stehen (etwa die Katze, die unentwegt miaut)
  • Katze wirkt nervös, unruhig, angespannt oder hyperaktiv
  • Katze wirkt ganz in sich zurückgezogen, traurig, depressiv

 

Beispiele für HUNDE

  • An der Leine ziehen

  • Nicht auf Rückruf kommen

  • Unerwünschtes Hochspringen

  • Ständiges Einfordern von Aufmerksamkeit

  • Unentwegtes Gekläffe
  • Aggressives Verhalten an der Leine

  • Aggressives Verhalten gegenüber Menschen und oder Hunden

  • Trennungsstress und Trennungsangst (Hund will oder kann nicht alleine bleiben)

  • Angst und Unsicherheit (allgemein, in speziellen Situationen, vor bestimmenten Dingen)

  • Stress (Stresssymptome erkennen)

  • Selbstbeschädigendes Verhalten: benagt und beleckt sich bis kahle Stellen zu sehen sind

  • Stereotypien wie etwa das Jagen des eigenen Schwanzes

  • Hyperaktivität: powert sich selbst aus, immer in Bewegung, unruhiger Schlaf
  • Der inaktive, traurig wirkende Hund, der sich nur schwer motivieren lässt 

 

  • Pferde: Pferde brauchen für ihre seelische und körperliche Gesundheit viel Bewegung und die Gesellschaft von Artgenossen. Als Fluchttier neigen sie gemeinhin zur Schreckhaftigkeit. Schnappt Ihr Pferd beim Aufsatteln, beim Bürsten/Striegeln oder bei der täglichen Hufpflege? Ihr Pferd stürmt immer wild drauf los, egal ob unterm Sattel, an der Longe, am Führstrick? Was ist beim Reitenlernen, bei der Wahl des Reitstalles zu beachten?
  • Kleinsäuger wie Hamster, Kaninchen, Degu, Frettchen, Meerschweinchen, Chinchilla oder Ratte (Farbratte): Warum sollten Sie Meerschweinchen, Kaninchen, Chinchillas mindestens zu zweit halten? Warum ist Obst für Degus ungesund? Wozu benötigen Chinchillas Sandbäder? Mehr Information erhalten Sie auch unter der Rubrik Kleinsäuger und andere Tiere.

 

Gemeinsam sind wir stark

kleinkind mit hund

Kleinkind und Hund bitte NIE unbeaufsichtigt lassen! 

    Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation kann man daran messen, wie sie die Tiere behandelt.“ (Mahatma Gandhi)

   
© Elke Söllner